Sie sind hier: Startseite > Blog > Werkstoff Holz

Werkstoff Holz

Ständig aktiv und abhängig von der Umgebung

Holz ist ein hygroskopischer Werkstoff, der dazu tendiert, in Abhängigkeit vom Raumklima Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft aufzunehmen respektive auch wieder abzugeben, was zu Dimemsionsveränderungen des Materials führt.

Holz hört nie auf zu arbeiten

Holz nimmt entweder Feuchtigkeit auf – dies führt dann dazu, dass das Holz quellt – oder es gibt Feuchtigkeit ab und schwindet damit. Diese Vorgänge erzeugen je nach Intensität Spannungen im Material, woraus Verwerfungen und Rissbildungen resultieren können. Deshalb wird Holz für den Einsatz im Innenbereich generell technisch rückgetrocknet auf eine Holzausgleichsfeuchte von circa 8-10 %, welche einem für den Menschen optimalen Wohnklima bei 20° C und einer relativen Luftfeuchte von etwa 55% entspricht. Da diese raumklimatischen Bedingungen selten konstant gewährleistet und gehalten werden können, wird auch rückgetrocknetes Holz immer etwas „arbeiten“.

Gratleiste und T-Nutleiste sorgen für Stabilität

Um dem lebendigen Material diesen Prozess zu ermöglichen und zeitgleich potentiellen Schäden vorzubeugen, kommen auf handwerkliche Ebene verschiedene konstruktive Maßnahmen zur Anwendung. Eine dieser klassischen und traditionellen Holzverbindungen respräsentiert die Gratleiste, welche Sie beispielsweise als wesentliches konstruktives wie auch gestalterisches Element an Ihrem „SooShii“ Brett vorfinden. Die schwalbenschwanzförmige Ausbildung der Gratleiste reduziert ein Verziehen des Bretts und hält es weitestgehend gerade, lässt aber zeitgleich das horizontale Schwinden und Quellen des Holzes entlang der Längsachse der Leiste zu, so dass hier den auftretenden Spannungen kein Widerstand entgegengesetzt ist und sich das Material annähernd frei bewegen kann, ohne Schaden zu nehmen. Eine Abwandlung der Gratleiste ist die T-Nutleiste in den Schneidbrettern der Linie „4T“. Diese vorwiegend jahreszeitbedingten Dimensionsänderungen führen dazu, dass die Gratleiste entsprechend der grafischen Darstellung gelegentlich entweder über die Kante hervortritt, oder entgegengesetzt hinter der Brettseite zurücksteht, was definitiv kein Zeichen mangelnder Qualität darstellt, sondern vielmehr die Natürlichkeit dieses faszinierenden Werkstoffs zum Ausdruck bringt. Diese Erscheinung kann auch der Inspiration dienen, die raumklimatischen Veränderungen bewusster wahrzunehmen und nach Bedarf zu korrigieren.

Gratleiste

Vorteil: Reduziert das Verziehen des Brettes auch bei Schwinden und Quellen des Holzes.

Gratleiste (Skizze)

 

T-Nut Leiste

T-Nut-Leiste (Skizze)